Need For Speed: No Limits VR 360 – Launch Trailer

EA hat seine mobile Version von Need for Speed, Need For Speed: No Limits, um die Unterstützung für Virtual Reality erweitert. Spieler auf Andorid sowie iOS Geräten können mit Google VR Device „Daydream“ ab sofort in die Virtual Reality eintauchen und die Straßen unsicher machen. Einen Trailer gibt es auch.

Rocket League: Umfangreiches Starbase Arc Update vorgestellt

Psyonix hat für Rocket League heute bei den Game Awards in Los Angeles sein neues Update Starbase ARC vorgestellt. Laut der Ankündigung wird Starbase ARC ab Mittwoch, den 7. Dezember, zum Download bereitstehen und bietet eine kostenlose neue Arena und ein Premium-DLC-Fahrzeug zum Preis von 1,99 Euro an.

Zusätzlich zur kostenlosen Arena und dem Premium-DLC-Fahrzeug bringt das „Starbase ARC“-Update eines der von der Community am meisten geforderten Features: der „Custom Training“-Modus! In diesem neuen Modus können Spieler ihre eigene Trainingssequenz erstellen, bearbeiten und hochladen. Diese Sequenzen können dann von anderen Rocket League-Spielern über einen alphanumerischen Code abgerufen werden.

Starbase ARC umfasst außerdem noch einige andere Updates. Dazu zählt die Steam Workshop-Unterstützung, die es ermöglicht mit dem Unreal Engine 3 UDK neue Level für das Spiel zu erstellen (Details). Außerdem gibt es jetzt für eSports-Initiativen eine neue ‚Champion Series IV‘-Kiste mit neuen exklusiven Gegenständen und einer Import-Version von ‚Octane‘.

Darüber hinaus  wird es zwei Varianten von bestehenden Arenen geben: ‚Wasteland (Night)‘ und ‚Utopia Coliseum (Snowy)‘, dazu kostenlose Überarbeitungen von klassischen Fahrzeugen, einen neuen Modus für Farbenblinde und das lang erwartete Debüt einer Arena-Präferenz, mit der Spieler angeben können, ob ihnen eine Arena gefällt und so die Chance beeinflussen können, ob sie in Online-Matches in dieser Arena antreten müssen.

Rocket League „Game of the Year Edition“ ab sofort verfügbar

Psyonix hat dem Indie-Smash-Hit Rocket League eine neue Version mit vielen Zusatzinhalten verpasst. Die „Rocket League – Game of the Year Edition“ ist ab sofort für die PlayStation 4 und auf Steam für den PC zum Preis von 24.99 € erhältlich. Das Bundle wird in allen Regionen verfügbar sein und enthält das komplette Spiel sowie drei DLC-Packs. Die Playstation 4-Version enthält außerdem ein Rocket League-Design und verschiedene Avatare, die es außerhalb des Bundles jetzt auch kostenlos gibt.

rocket_league_game_of_the-_year

Rocket League hat mehr als 150 Preise bzw. Nominierungen als Spiel des Jahres erhalten und ist damit bei den Kritikern eines der erfolgreichsten Spiele seiner Generation. Rocket League ist eine packende Mischung aus Arcade-Fußball und Autorennen, mit leicht verständlicher Steuerung, flüssiger Spielphysik und mit einer Community von bereits mehr als 22 Millionen Spielern. Rocket League verfügt über mehr als 100 Milliarden möglicher Anpassungskombinationen, einen vollständigen Offline-Saisonmodus, Freundschafts- und Wettbewerbs-Online-Matches und spezielle „Mutators“, mit denen die Regeln vollständig verändert werden können.

PlayStation 4

  • Rocket League (komplettes Spiel)
  • Rocket League- Supersonic Fury DLC-Pack
  • Rocket League – Revenge of the Battle-Cars DLC-Pack
  • Rocket League – Chaos Run DLC-Pack
  • Rocket League – Theme
  • Rocket League – SHAREfactory™ Design
  • Rocket League – Shield Logo Avatar
  • Rocket League – RLCS Avatar
  • Rocket League – Ball Avatar
  • Rocket League – Octane Avatar

Steam

  • Rocket League (komplettes Spiel)
  • Rocket League – Supersonic Fury DLC-Pack
  • Rocket League – Revenge of the Battle-Cars DLC-Pack
  • Rocket League – Chaos Run DLC-Pack

Wir sind sehr glücklich, dass wir zusammen mit Psyonix zu diesem Release ein tolles Gewinnspiel für euch veranstalten können. Zu gewinnen gibt es eine „Rocket League – Game of the Year Edition“ für den PC / Steam.

Rocket League „Game of the Year Edition“ Gewinnspiel

Rocket League bald mit benutzerdefiniertem Trainingsmodus

Psyonix hat ein weiteres kostenloses Update für den Dauerhit Rocket League angekündigt. Mit Update will der Entwickler den Spielern einen benutzerdefinierten Trainingsmodus anbieten.

Auf der offiziellen Seite heißt es, dass man völlig frei eigene Trainings-Kreation erschaffen kann. Angefangen wird mit der Namensvergabe der Kreation. Anschließend kann die Karte ausgewählt werden, auf der gespielt werden soll und nachfolgend kann ausgewählt werden, ob man diese Trainingssequenz lieber als „Angreifer“ oder „Torhüter“ ablaufen lassen möchte.

Des Weiteren stellt Psyonix Schwierigkeitsgrade (Rookie, Pro, All-Star) zur Verfügung und weitere Tags, wie „Dribbling“, „Wall Shots“ und andere, die eure eigene Trainingssequenz am Besten beschreiben.

custom-training-c6e1dc555a6eff57c623d9877706c9a5

Danach kann man die Sequenz im Spiel anpassen, indem man die Schussliste nach dem passenden Schuss durchforstet. Diesen kann man wiederum den eigenen Wünschen anpassen, sodass man die Position, Richtung und Geschwindigkeit des Balles und des Autos bestimmen kann. Außerdem kann man auch neue Schüsse hinzufügen oder löschen. Alle Schüsse können in Echtzeit getestet, modifiziert und erneut getestet werden.

Die eigenen Trainingssequenzen wird man übrigens auch online hochladen können, damit auch andere Spieler dieses Training absolvieren können. Dank eines Browsers können auch andere Spieler auf die Sequenzen anderer Spieler schnell zugreifen und diese absolvieren.

training-screenshot

Need for Speed Edge samt Videos vorgestellt

Aus heiterem Himmel haben es heute zwei Videos zu einem neuen Need for Speed auf Youtube geschafft. Wie die nachfolgenden Trailer zeigen, wird das neue Need for Speed wohl Need for Speed Edge heißen und von Nexon entwickelt werden.

Aufgrund des Entwicklers Nexon ist davon auszugehen, dass es sich um ein weiteres neues Onlinespiel ala Need for Speed World handelt. An den Plänen des für 2017 angekündigten Vollpreis Need for Speed Titel hat sich unseres Wissen nach aber nichts geändert. Zusätzlich wurde übrigens noch ein weiterer Markenname registriert. Wie Playfront herausgefunden haben will, hat EA den Namen „Need for Speed Arena“ registrieren lassen.

Ob Need for Speed Edge auch in Europa gespielt werden kann, ist bisher nicht bekannt. Die aktuelle einzige offizielle Nexon Webseite hat keine internationale Sprachauswahl und gibt allgemein nur wenig Informationen bekannt.

Sobald es Neuigkeiten gibt, seid ihr die ersten, die es hier bei uns erfahren werden.

Rocket League AquaDome DLC samt Trailer und Screenshots angekündigt

Rocket League entwickelt sich weiterhin gut und gewinnt täglich mehr Spieler dazu. Entwickler Psyonix kündigte heute den neuen DLC „AquaDome“ mit einem Trailer an. Wie auch andere Content-Updates, wird der AquaDome DLC kostenlos erhältlich sein.

Mit dem AquaDome DLC verlagert Psyonix die Auto-Fussball-Schlachten erstmals unter die Meeresoberfläche und erinnert uns ein wenig an Bioshock. Zusätzlich zu der neuen unter Wasser Arena, die in den Casual und Competitive-Playlist spielbar sein wird, wird es in dem Content Update auch zwei neue Premium-Battle-Cars geben. Die beiden Premium-Battle-Cars heißen Triton und Proteus und können wie alle anderen Premium-Battle-Cars auf Wunsch für den üblichen Preis dazu gekauft werden. AquaDome soll im Oktober erscheinen.

Rocket League: Neuer Spielmodus Rumble für September angekündigt

Im September erscheint das nächste Update für Rocket League samt erfrischend neuem Spielmodus. Nach dem passend dazu veröffentlichten Video sind wir uns sicher, dass der neue Rumble Modus perfekt dazu geeignet ist, Freundschaften auf die Zerreißprobe zu stellen und erinnert uns stark an Nintendos Gamecube-Hit „Mario Smash Football“.

Wer Mario Smash Football noch kennt, der wird sich an Power-Ups erinnern, die das Spiel zusätzlich bestimmten und erschwerten. In Rocket League ist dies auch der Fall und bringt eine wirklich neue Komponente mit ins Spiel. In Rumble wird es auf dem Spielfeld insgesamt elf aufsammelbare Power-Ups geben, die beispielsweise den Gegner mit einem riesen Schuh weg kicken, den Ball einfrieren, den Ball wie einen Magneten anziehen, der den Positionstausch mit dem Gegner ermöglichen, uvm. Mehr zu den Power Ups erfahrt ihr unter dem offiziellen Video.

Rocket League: Infos zum Neo Tokyo Update

Psyonix erweitert Rocket League am 20. Juni diesen Jahres mit dem nächsten, kostenlosen Spielupdate, welches den Namen „Neo Tokyo“ tragen wird. Beim Neo Tokyo Update soll es sich um das bisher größte Inhalts-Update in der Geschichte von Rocket League handeln – so Psyonix . Neue Arenen, Elemente und zahlreiche Verbesserungen werden damit aufgespielt.

Rocket League ist das erste Spiel mit Cross-Gaming Funktion auf der Xbox One

Rocket League Entwickler Psyonix ermöglicht mit dem Fun-Sportspiel Rocket League erstmals das Cross-Gaming im Multiplayer zwischen der PC-Version und Xbox Live (Xbox One). Bisher war dies nur für Playstation 4- und PC-Spieler möglich.

Dass es nun soweit kommt, liegt allerdings weniger an Psyonix, sondern viel mehr an Microsoft, die sich jüngst der Option geöffnet haben nicht nur Cross-Gaming Funktionen zu erlauben, sondern sogar Cross-Network zu ermöglichen. Im Klartext bedeutet das nicht nur ein Zusammenspiel zwischen den Plattformen, sondern auch den Online-Netzwerken, wie Steamworks, PSN, oder Xbox Live.

960-rocket-league-reaches-xbox-one

Vollkommen beendet ist die Entwicklung aber noch nicht. Die Möglichkeit, dass Spieler beider Konsolenlager antreten können, besteht weiterhin nicht. Lediglich PC-Spieler können mit Spielern beider Konsolen zusammenspielen. Allerdings ist es auch weiterhin nicht möglich, dass PC-Spieler ihre Freunde, die auf der Playstation 4 oder der Xbox One spielen, einladen, um dann gemeinsame Matches zu spielen. Der nun größere Spielerpool dürfte jedoch für PC-Spieler und Xbox One Spieler für eine bessere Matchmaking-Erfahrung sorgen und zeigt, dass die Technik funktioniert. Für Playstation 4-Spieler ändert sich somit erstmal nichts.

 

Need for Speed 2015: Ghost Games stellt Weiterentwicklung ein und Zukunftspläne

nfs_2015_billanzSeit dem Release von Need for Speed vergangenen November bzw. im März für alle PC Spieler hat sich einiges getan. PC Spieler profitierten davon bereits zum Release und hatten ein umfangreiches Spiel. Für Konsoleros hingegen sind nach und nach Gratis-Content-Updates sowie Spielverbesserungen erschienen, die auf Grund des Feedbacks der Community entwickelt worden sind. Darunter waren Features, wie die manuelle Schaltung, Folien teilen, Schnappschuss Pro, SpeedLists, Tuningteile, größere Garage und vieles mehr.

Ghost Games, die verantwortlich für die Entwicklung des neuen Need for Speeds sind, ziehen daher einmal Bilanz und haben eine traurige gute Nachricht mit dabei. Zum einen wird das SpeedList-Update das letzte kostenlose Content-Update für Need for Speed (2015) sein und zum anderen hat man bereits damit begonnen auf  dem „gelegten Fundament“ des Need for Speed Reboots ein neues Spiel zu entwickeln welches, 2017 erscheinen wird.

Natürlich versucht man auch zu beruhigen. Kein Update heißt nicht gleichzeitig kein Support. Ghost Games wird zusätzlich mit der NFS Community arbeiten und es wird mehrere Gelegenheiten geben viele Community Mitglieder an der Entwicklung teilhaben  und ins Studio zu reisen zu lassen, wo das Feedback über die Entwicklungsrichtung gegeben werden kann.

Forza 6 Apex: PC Release Datum und Systemanforderungen

Vor kurzem haben wir über die Forza 6 Apex Edition, die gratis für alle PC Spieler mit Windows 10 erscheinen wird, berichtet. Seitdem ist es um Forza 6 Apex allerdings sehr ruhig geworden. Weder Gerüchte, noch Bilder oder ähnliches gab es zu sehen.

Microsoft beendet diese Stille nun und gab außer dem Release Datum auch die Systemanforderungen bekannt, welche die erste Konsolenportierung benötigt. So wird Microsoft bereits am 5. Mai eine Apex Editions Beta veröffentlichen, die bereits eine sehr hohe Qualität haben soll. Während der Beta wird Microsoft das Spiel immer weiter entwickeln und beispielsweise Features, wie eine Lenkradunterstützung, die Eigenschaft Vsync zu deaktivieren und eine In-Game FPS Anzeige einfügen.

Neues Update bringt Konkurrenz-Multiplayermodus, Prestige-Modus und mehr

Mit dem neuen Spieleupdate für Need for Speed rüstet man den neusten Titel der Need for Speed Serie ordentlich auf und erweitert die Online Features. So soll es einen Konkurrenz-Multiplayermodus geben, einen Prestige-Modus, neue Aktivitäten, verbesserte Belohnungen für das Absolvieren der Tages-Challenges als aber auch neue Erfolge und Trophäen.

Das Update erscheint schon morgen am 27. April für PS4, Xbox One und PC-Spieler. Spieler, die sich auf neue Fahrzeuge oder Tuning-Teile freuen, müssen wir vorab aber schon mal enttäuschen.

Need for Speed: Update für den PC veröffentlicht

Die PC Version von Need for Speed hat heute ein umfangreiches neues Update erhalten. Spieler auf der Playstation 4 und Xbox One haben bereits seit letzter Woche die Möglichkeit den Nissan GT-R Premium 2017 fahren zu können. Mit dem heutigen Patch können nun auch alle PC Spieler in den Genuss kommen.

Auch die von den anderen Plattformen bereits bekannten Hot Rods wurden hinzugefügt. Einer dieser Hot Rods ist der 1932er Hot Rod, der mit insgesamt vier Bodykits kommt und dem Hot Rod einen einzigartigen Look verleiht: Soft Top, Coupe, Sedan und Pickup. Ebenfalls mit dabei sind komplette Tuning-Sets, die Motorhauben, Leuchten, verschiedene Grills, Auspuffvarianten und neue Stoßstangen beinhalten. Der zweite Hot Rod hört auf den Namen BeckKustoms F132 mit einem Hochleistungs-NASCAR-Motor.

Aber auch die Showcase-Funktion wurde mit dem heutigen Update hinzugefügt. Mit dem Schnappschuss-Pro-Modus könnt ihr atemberaubende Fotos von eurem Lieblingswagen aufnehmen. Drückt Start, um den Telefonbildschirm aufzurufen, und wählt dann im Telefonmenü Schnappschuss Pro aus. Danach könnt ihr die Kamera um den Wagen herum steuern und viele benutzerdefinierte Einstellungen, wie Schärfentiefe, Helligkeit, Kontrast, Vignettierung, Farbsättigung und vieles mehr vornehmen. Außerdem könnt ihr vordefinierte Filter anwenden, die euch fantastische Ergebnisse in kürzester Zeit ermöglichen.

Need for Speed  für den PC, kann bereits bei Amazon.de und Origin und am günstigsten bei Kinguin.net vorbestellt werden!

Das zweite Video zum JPC Gewinnspiel mit Jean Pierre Kraemer ist da

In der vergangenen Woche haben wir darüber berichtet, dass Jean Pierre Kraemer von JP Performance den JPC baut. Im ersten der beiden Videos stelle JP euch das außen Design des PCs vor. Heute folgte das zweite Video, in dem es um das Innenleben des extravaganten PCs geht. Ausgestattet ist der PC natürlich mit einer Wasserkühlung und allerhand Hardware. Natürlich erhält der Gewinner des PCs auch das passende Lenkrad (G920 Driving Force) von Logitech und das Spiel als solches.

Auf der offiziellen Need for Speed Webseite kannst du dir das von JP bereits speziell gestaltete Case ansehen und am Gewinnspiel teilnehmen.

Need For Speed auf dem PC veröffentlicht

Das neue Need for Speed ist da! Wenn auch zunächst erst für den amerikanischen Raum. Bis das Spiel in Deutschland erscheint vergehen also noch zwei Tage. Ab dem 17. März 2016 können sich dann auch in Deutschland Raser auf die Straßen von Ventrua Bay begeben und Need For Speed samt 4K Auflösung, manueller Schaltung, Lenkrad (Logitech, Thrustmaster und Fanatec) sowie Gampad Unterstützung spielen.

Need for Speed  für den PC, kann bereits bei Amazon.de und Origin und am günstigsten bei Kinguin.net vorbestellt werden!